FV Steine Keramik: Praesentation Konjunktuererhebung 2014“Wie befürchtet, konnten wir das positive Halbjahresergebnis nicht halten. Dass wir 2014 mit einem Umsatzwachstum von nur 1,53% sogar deutlich unter der Inflationsrate liegen, bestätigt die anhaltend geringe Dynamik unserer Branche”,

fasst Andreas Pfeiler, Geschäftsführer des Fachverbandes der Stein-und keramischen Industrie, die Ergebnisse der Erhebung bei über 300 Mitgliedsbetrieben zusammen.
Angesichts des engen Handlungsspielraumes der Branche appelliert der Fachverband an die Bundesregierung:
• Den im Regierungsprogramm in Aussicht gestellten Masterplan für den ländlichen Raum umzusetzen. Und das heißt Beistellung von Wohnraum und Infrastruktur für 66% der Bevölkerung.
• Nachdem ohnehin eine Neuverhandlung des Finanzausgleichs und damit auch der Wohnbauförderung ins Haus steht, können Nägel mit Köpfen gemacht werden und eine Gesamtstrategie aufgesetzt werden.

X
X