Das Münchner Unternehmen Bayerische Hausbau geht auf die Suche nach neuen Kollegen – und dafür reicht heute nicht einfach nur ein Personalinserat. Der Immo-Gigant hat Employer Branding-Kampagne entworfen, in deren Rahmen Mitarbeiter aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen über ihre Arbeit bei der Bayerischen Hausbau berichten.

„Wenn ich Vertrauen habe, mache ich einen guten Job“, sagt da etwa die Projektleiterin Christine Kirchner, die man beim Sporteln in der Natur beobachten kann.

Ziel der neuen Kampagne zur Mitarbeitergewinnung sei es, nicht nur das Profil der Bayerischen Hausbau als Arbeitgeber zu schärfen, sondern vor allem die vielen beruflichen Möglichkeiten aufzuzeigen, die das Unternehmen bietet.

Mit den Kampagnenmotiven und den -filmen wirbt die Bayerische Hausbau sowohl auf ihren Online-Kanälen (Karrierenetzwerke, Soziale Medien, hausbau.de) als auch im öffentlichen Raum; beispielsweise an der Baustelle am Nockherberg in München oder in der Concept Shopping Mall BIKINI BERLIN, die das Unternehmen in der Bundeshauptstadt betreibt. Die Kampagnenfilme gibt es unter anderem auf der Website des Unternehmen zu sehen.

Im Zentrum der Kampagne stehen Mitarbeiter der drei Standorte der Bayerischen Hausbau, was die Authentizität der Kampagne sicherstellt. Sie berichten von ihren Erfahrungen im Unternehmen: vom Niederlassungsleiter in Hamburg, der die Entwicklung des hoch gelobten Paloma-Viertels am Spielbudenplatz auf St. Pauli begleitet, über die Architektin, die Quartiere für mehrere tausend Bewohner in München plant, bis zum Asset Manager, der seine Ausbildung im Unternehmen begann und jetzt traditionsreiche Gastronomien im Bestand betreut.

Begleitet wird die Kampagne vom Hashtag #zukunfthausgemacht, der auf die traditionell große Fertigungstiefe verweist, mit der die Bayerische Hausbau bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Produkte die gewohnt hohe Qualität sicherstellt. „Wir bieten unseren Mitarbeitern nicht nur vielfältige Karrieremöglichkeiten und die Möglichkeit zur individuellen Weiterentwicklung, sondern eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem Familienunternehmen mit Tradition“, sagt Geschäfts­führer Peter Müller. 

Meine Meinung: Endlich hat wer in der Immobilienbranche verstanden, was Werbung ist!

X
X