Skip to content

Ofner„Wir sind am Beginn eines großen Wachstumszyklus und auch eines großen Investitionszyklus“, erklärt der Vorstand des Wiener Flughafens, Dr. Günther Ofner, auf der MIPIM in Cannes.

Viel soll geschehen auf den 1.200 Hektar Grundbesitz. „Wir sind durchaus auch bereit uns von Dingen zu trennen“, gibt Ofner die Richtung vor. Die 14 Hektar bei Fischamend, für die ein Logistikpark vorgesehen ist, könnten z.B. gemeinsam mit einem Partner entwickelt werden oder auch ganz abgegeben werden.

Die Vermarktung und Entwicklung wird Mag. Wolfgang Scheibenpflug übernehmen. Scheibenpflug hatte ja im Februar, wie in diesem Blog berichtet, EHL verlassen.

Eines der wichtigsten Projekte wird ein neues Budget-Hotel sein. Das nh-Hotel hat rund 500 Betten, was viel zu wenig für den Flughafen ist. „Wir vertragen eine Verdoppelung der Bettenanzahl“, erklärt Ofner. Derzeit läuft die Betreiber- und Investorensuche.

Eine weitere Baustelle ist das World Trade Center, das geschliffen werden soll, da eine Sanierung nicht wirtschaftlich sei. Erst wird der Nordteil abgerissen, danach – wenn dort ein Neubau errichtet ist – der Südteil. Somit wird die Bürofläche am Flughafen deutlich erhöht. Den Ausbau des Conferencing-Angebots sieht Ofner ebenso als wesentlich.

Hinsichtlich der Finanzierung gibt sich Ofner gelassen:

„Die finanziellen Mittel, die wir für diese Vorhaben brauchen, können wir aus dem Cash Flow aufbringen. Aber wir sind offen für Partnerschaften und uns für Investoren zu öffnen.“

 

X
X