Im Juni diesen Jahres verstarb der österreichische Architekt Helmut Richter. Richter ist einer der zentralen Architekten der späten Architektur-Moderne. Seine 1994 fertiggestellten Informatik-Mittelschule zählt zu den markantesten Bildungsbauten des Landes.
Nur wenige Monate nachdem Politik und Presse anlässlich des Todes Richters sein Œuvre würdigten und die Bedeutung moderner Architektur betonten, alarmieren nun kolportierte Umbau- bis Teil-Abrisspläne der Schule die internationale Architektur-Community.
Das renommierte Komitee, dem international führende Architekten wie Zaha Hadid, Frank Gehry, Dominique Perrault ebenso angehören wie zentrale Akteure der österreichischen Architektur-Moderne alarmiert gegen jede Form eines möglichen barbarischen Akts. Eine Petition wurde gestartet, hier kann man sie online unterschreiben.


Helmut Richter Informatik-Mittelschule Kinkplatz in Wien, Außenansicht, © Manfred SeidlFoto: Manfred Seidl

X
X