Skip to content
BIGART_MattMullican_Presse01_DavidSchreyer

Wie nennt sich das Kunstwerk? Canvas Rubbing Project

Wo ist das? MED CAMPUS Graz

Von wem? KünstlerIn: Matt Mullican, Architektur: Riegler Riewe Architekten

Ja, und warum?

Gelb grundierte Leinwände sind über die drei Wände des zweigeschoßigen Aula-Foyers raumübergreifend angebracht. Der Farbe Gelb ordnet Mullican in seiner Systematik der Welt die bewusst gesteuerten Denkprozesse zu, damit auch das gesammelte medizinische Wissen. Die Motive, die er für und mit dem MED CAMPUS hier entwickelte, verweisen in ihrer Symbolik auf Kommunikationsprozesse in der Medizin und innerhalb des Körpers. Sie zeigen die vielfältige Schönheit des menschlichen Daseins und changieren zwischen Mikro- und Makroebene. Mullican wandte, wie bei vielen seiner Werke, auch hier die Technik des „Rubbings“ oder der „Frottage“ an: Die Motive wurden mittels Schablonen und Ölkreide auf den farbigen Untergrund aufgebracht. Es entstanden strukturierte Oberflächen, die Bilder weisen den Charakter von Handzeichnungen auf. Das Ergebnis ist ein großformatiges Feld aus Symbolen und Chiffren zur subjektiven Erforschung der Welt.

Mehr Bilder, mehr Infos? Hier.

Die Kombination von Kunst und Immobilien finde ich gewaltig – und unterschätzt! Kunst am Bau nennt sich das banal und hat mit Baustelle nichts zu tun. Und weil ich da aus dem Schwärmen gar nicht rauskomme, stelle ich im Rahmen einer Kooperation den immobranche-UserInnen hier regelmäßig Kunstwerke der Initiative BIG ART vor.

Foto: David Schreyer

X
X