Skip to content

Preise für Mehrfamilienhäuser driften nach erneuter Steigerung auf Seitwärtsbewegung zu, heißt es heute bei Engel & Völkers. Zwar bezieht sich das auf den deutschen Markt, ich denke aber es ist auch für Österreich wegweisend.

Konkret meint Ulrich Dahl, Geschäftsführer bei Engel & Völkers Commercial Rheinland: „Ein negativer Trend bei der Preisentwicklung ist laut unseren rund 600 bundesweit vernetzten Immobilienexperten noch nicht absehbar. Wir erwarten mittelfristig aber eine Seitwärtsbewegung am Markt.” Dennoch seien Immos eine tolle Anlage, eh klar. Wie viele andere Experten auch, wird erwartet, dass sich die Leute aber genauer anschauen, was sie da kaufen.

X
X