Ich weiß nicht so recht, was ich von dem recht jungen Portal nzz.at halten soll. Wer sich noch gar nicht mit dem Medium beschäftigt hat, wird auf der Seite lange suchen müssen, bis er versteht, dass die Inhalte kostenpflichtig sind. Ich meine, ich halte die NZZ (also die Print-Zeitung, aber auch deren APP) für großartig. Aber nzz.at ist halt schon die Katze im Sack.

Wie auch immer, es gab unlängst einen meiner Meinung nach wirklich ordentlichen Immobilien-Inhalt. Die Plattform berichtete über 85 Zinshäuser die vom Wiener Wohnen ohne öffentliche Ausschreibung an die WISEG (gehört mehrheitlich der Stadt Wien) gingen. Die Bauten sind für den sozialen Wohnbau, den die WESG hauptsächlich betreibt, ungeeignet. Danke für diese gut recherchierte Geschichte und bitte mehr Immobilien-Geschichten auf hohem Niveau!

X
X